Menü

Erneuerung der Nutzfahrzeugflotte

Kurzbeschreibung des Förderinhalts

Im Rahmen des Förderprogramms zur Erneuerung der Nutzfahrzeugflotte werden natürliche und juristische Personen des Privatrechts gefördert, die im Sinne der Richtlinie „Erneuerung der Nutzfahrzeugflotte“ ein für gewerbliche Zwecke genutztes Bestandsfahrzeug der Schadstoffklasse Euro V und schlechter verschrotten und ein Neufahrzeug mit Elektro- und Wasserstoffantrieb oder der Schadstoffklasse Euro VI erwerben, auf sich zulassen und für gewerbliche Zwecke nutzen.

Fördergegenstand: 

  • eines oder mehrere gewerblich eingesetzte(s) Bestandsfahrzeug(e) der Fahrzeugklasse N2 oder N3 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von wenigstens 7.500 kg verschrottet werden, die mit einem Verbrennungsmotor der Schadstoffklasse Euro V/EEV oder schlechter betrieben werden, und dafür ein Neufahrzeug entweder mit Elektroantrieb, Wasserstoffantrieb oder mit konventionellem Verbrennungsmotor der Schadstoffklasse Euro VI angeschafft wird,
  • das NFZ über einen Abbiegeassistent verfügt,
  • ein neues NFZ der Schadstoffklasse Euro VI zum Auslieferungszeitpunkt mit rollwiderstandoptimierten Reifen ausgestattet ist.

Listung der Antragsberechtigten

  • natürliche und juristische Personen des Privatrechts, die ein oder mehrere gewerblich genutzte(s) Bestandsfahrzeug(e) verschrotten und dafür ein oder mehrere für die gewerbliche Nutzung vorgesehene(s) Neufahrzeug(e) erwerben und auf sich zulassen
  • Bestandsfahrzeuge müssen mindestens über die vergangenen 12 Monate – zurückgerechnet vom Zeitpunkt der Verschrottung – in Deutschland zugelassen gewesen sein

Förderhöhe, Förderquote

10.000-15.000 Euro

Der Zuschuss wird pro Neufahrzeug und dem im Zusammenhang mit dessen Erwerb verschrotteten Bestandsfahrzeug nur einmal ausgezahlt

Art der Förderung

Zuschuss

Laufzeit des Programms
30.06.2021
Bewerbungsfristen
15.04.2021
Kontaktdaten Mittelgeber / Projektträger

Bundesamt für Güterverkehr

Nach oben scrollen